Motto "Mein Hund und ich"

Wir würden uns riesig freuen, wenn Sie uns gemeinsame Bilder von Ihnen und Ihren Hunden zusenden würden. Die schönsten Fotos werden wir dann unter anderem auf unserer Homepage und im Newsletter veröffentlichen. Ferner würden wir uns über Ihre Happy-Dog-Geschichten und die gemeinsamen Erlebnisse mit Ihrem Hund freuen.

Mein Hund und ich

  • Fyni- Lebensfreude auf vier Pfoten +

    Seit einem Jahr lebt Fyn (vorher Twist) bei uns. Über Jeannette Weber (Pflegestelle) und Annett Winkelmann hatten er und ich das Glück, uns zu begegnen- und das war ganz und gar nicht selbstverständlich, denn Fyn, der damals noch Twist hieß, saß als ehemaliger Straßenhund in einer Tötungsstation irgendwo in Spanien und wäre vermutlich nicht mehr am Leben, wenn ihn nicht beherzte Tierfreunde, wie die Hunderettung-aktiv, vor dem sicheren Tod bewahrt und nach Deutschland gebracht hätten.
    Kurz und gut- ich habe Fyn bei Jeany gesehen und wusste sofort- das ist mein Hund. Fyn sah das glücklicherweise genauso und zog deshalb nach einigen Wochen bei mir, genauer gesagt bei „uns“, also mir und meinem Australian Shepard Rüde Elvis ein. Seitdem ist er ein großartiger Teil unserer kleinen Familie und versprüht Tag für Tag jede Menge Lebensfreude, die uns alle ansteckt. Seiner anfänglichen Unsicherheit sind grenzenloses Vertrauen und große Sanftheit gewichen. Laute Stimmen sind ihm bis heute ein Greuel und Frauen mag er meist lieber als Männer. Trotzdem liebt und genießt er es seeeehr, wenn er gestreichelt wird. Auch abtrocknen lassen oder bürsten liebt Fyni und drängt sich förmlich vor, um auch tatsächlich als erster etwas Zuneigung zu abzukriegen.
    Seine „Fliegenklatschen-Phobie“ und die Panikattacken, die er bekam, wenn jemand in die Hände klatschte, sind lange nicht mehr so stark ausgeprägt, wie am Anfang. Vor einigen Monaten verbrachte Fyni einen halben Tag im Garten, versteckt unter dichten Tannenzweigen, als ich in meiner Unwissenheit erst- und einmalig in seiner Anwesenheit von einer Fliegenklatsche Gebrauch machte.

    Im heißen Sommer Spaniens wohl häufig fast verdurstend, trank Fyni anfänglich bei uns zu Hause jeden Wassernapf, den er finden konnte, immer sofort ganz leer. Heute tut er das nicht mehr, schmeißt sich dafür aber mit Begeisterung in jede Pfütze und zieht ausdauernd – vor allem bei Hitze- seine Bahnen in Bächen und Seen. Ganz vernarrt ist Fyn in meinen Vater Wolfgang, der, mit dem großen Garten, in dem man so schön toben kann. Seine mittlerweile 13 Jahre alte Chesapeake Bay Retriever Hündin Lizzy, von der die Liebe zum Wasser abgekuckt hat, ist dank Fyns Charmeoffensive auch nochmal richtig flott geworden und galoppiert mit ihm über die Wiesen. Fyns spärliches und anfänglich glanzloses und struppiges Fell leuchtet jetzt und seine Muskulatur hat sich dank der vielen Bewegung und dem Schwimmen hervorragend entwickelt. Er wirkt jetzt größer und mächtiger- und vor allem eins: sehr sehr glücklich! Und das hat der kleine Mann, der jetzt aussieht, wie ein kleiner Münsterländer mit Border-Collie-Gesicht, mehr als verdient.

    Vielen Dank an alle, die an unserer Geschichte mit Happy End beteiligt waren- wie dankbar unser Fyni ist, zeigt er uns in aller Deutlichkeit jeden Tag aufs Neue!
  • 1
In unserem Gästebuch können Sie gerne einen Eintrag hinterlassen.
Sollten Probleme beim Veröffentlichen Ihres Textes entstehen, schicken Sie uns Ihren Text plus Ihren Namen an: Gästebuch
Wir sorgen dann für die Veröffentlichung. Vielen Dank!