Aktuelles

Freitag, 21 Dezember 2018 23:53

Rosita

Die kleine Rosita versteht die Welt nicht mehr. Sie wurde mit ihren Brüdern einfach auf dem Land ausgesetzt und ist dann in der Perrera gelandet. Ihre Brüder hatten Glück und wurden adoptiert, nur die Kleine nicht...... Gott sei Dank haben unsere Tierschützerinnen Rosita entdeckt und aus der Perrera geholt. Nun wird sie in der Protectora versorgt. Rosita leidet sehr zwischen all den anderen Hunden und weiß gar nicht, was los ist ..... Sie wurde im Juli 2018 geboren und wiegt ca. 7 kg. Rosita hat ein liebes Wesen und sehnt sich nach einem lieben Zuhause, in dem sie zur Ruhe kommen kann und umsorgt und geliebt wird.

Freitag, 21 Dezember 2018 23:50

Setter Linda

Die schöne Setterhündin Linda wurde zum Sterben in der Perrera abgegeben. Zum Glück wurde sie von unseren Tierschützerinnen dort heraus geholt und wird nun in der Protectora versorgt. Linda ist ca. 6-7 Jahre alt und hat einen lieben und wunderbaren Charakter. Sie hat ein sehr sanftes Wesen und ist mit anderen Hunden gut verträglich. Wir hoffen, dass dieser liebe Hund nicht all zu lange im Tierheim auf ein gutes Zuhause warten muss.

Donnerstag, 20 Dezember 2018 00:16

Spendenaufruf für Spanien

Der Winter ist da und Weihnachten steht vor der Tür Leider müssen viele unsere Hunde auch diese Zeit ohne Familien und gute Zuhause in der Protectora verbringen Für mehrere liebe Hunde, wie unsere Junghunde Pedro, Penny, Mick, Oscar, Micky ist es nun schon der zweite Winter und das zweite Weihnachten im Zwinger, was uns sehr traurig macht. Nach Rücksprache mit Sonia und Carmen wird am dringendsten finanzielle Unterstützung für Futter und Decken benötigt. Jede Spende wird umgehend nach Spanien weitergeleitet. Hunderettung-aktiv hat dieser Woche als Spende 500€ überwiesen für das nötigste. Danke im Namen der Hunde in der Protectora Xermade.

Dienstag, 18 Dezember 2018 21:40

Welpen Rusty, Holly und Ava

Unsere goldigen Welpen sind vom Pech verfolgt ..... nun hat sich auch von heute auf morgen das Zuhause der kleinen schwarz weißen Ava zerschlagen ...... wir alle können das nicht glauben und waren sicher, dass die drei Anfang Januar den Sprung in ein glückliches Leben schaffen...... Die Boxen für die Ausreise sind lange reserviert und wir hoffen, dass Rusty, Holly und Ava gute Zuhause finden und, so wie geplant, mit ihrer Schwester Ruby ausreisen können

Video Welpen

Montag, 17 Dezember 2018 22:14

Gerettete Hunde aus der Perrera

Diese Hunde wurden alle zum Sterben in der Perrera abgegeben. Sie hatten großes Glück, dass Sonia und Carmen sie von diesem schrecklichen Ort mitgenommen haben und sie somit dem Tod gerade noch einmal von der Schippe gesprungen sind. Danke, Sonia und Carmen. Wir werden weiter berichten.

Montag, 17 Dezember 2018 22:11

Miranda, Brandon/Benny, Joy, Danny

Miranda, Benny(Brandon), Joy und Danny schaffen dieses Jahr noch den Sprung nach Deutschland und werden ihr erstes schönes Weihnachten erleben! Sie alle wurden von tollen Familien adoptiert und werden sehnsüchtig erwartet.

Sonntag, 16 Dezember 2018 13:48

Rusty und Holly

Holly und Rusty waren seit Wochen reserviert und es sah so aus, als hätten beide Welpen gute Zuhause gefunden. Boxen für ihre Ausreise im Januar sind lange gebucht. Und nun haben sich beide Vermittlungen zerschlagen und Rusty und Holly suchen wieder ihre Familien. Die Welpen wurden lt. Tierklinik in Spanien Mitte August (nicht September) geboren und dürfen im Januar ausreisen Wir hoffen sehr, dass Holly und Rusty dann zusammen mit ihren Schwestern Ava und Ruby ausreisen können.

Samstag kamen nun unsere Hunde Balto , Tadeo und Lola (alle fest adoptiert und in Endstellen) sowie die kleine Mini-Pinscher-Hündin Honey (Pflegestelle Nähe Wilhelmshaven) in Deutschland an. Sie alle wurden von ihren Familien sehnsüchtig erwartet . Wir haben bereits mehrere begeistere Nachrichten über die vierbeinigen Familienmitglieder erhalten, was uns uns freut . Ein großes Danke wieder an Sonia und Carmen für alles, was ihr monatelang für die Hunde getan habt und an Volker für den wieder problemlosen Transport sowie an Heike , die die kleine Honey als Pflegehund zu ihren eigenen zwei spanischen Hunden aufgenommen hat.

Dienstag, 11 Dezember 2018 00:41

Abfahrt Balto, Honey, LOLA und Tadeo

Am Freitag ging die Reise für unsere Hunde Balto, Honey, LOLA und Tadeo in ein glückliches Leben los ! Besonders für Balto , der mit seinem einen Jahr fast sein gesamtes Leben in der Protectora war, freuen wir uns alle sehr, besonders Sonia und Carmen , die nun glücklich sind für diesen ganz besonderen Hund . Bilder der Ankunft folgen

Montag, 10 Dezember 2018 00:39

Mick

Der liebe Mick wartet immer noch mit seinen drei Brüdern in dert Protectora noch auf ein gutes Zuhause. Er ist nun fast ein Jahr alt und lebt mit seinen Brüdern, seit er einige Wochen alt ist, im Tierheim. Noch nie hatten die lieben Hunde ein gutes Zuhause. Mick ist, wie seine Brüder, ein sehr lieber, mit anderen Hunden gut verträglicher Hund, kein bisschen dominant und sehr freundlich. Es muss für ihn doch irgendwo die richtige Familie geben.........aber wo??

Mittwoch, 05 Dezember 2018 00:10

Spendenaufruf / Suche nach Paten

Die LUPO STORY

Bericht von Lupos' Frauchen: Im Mai 2013 habe ich LOBA von HRA adoptiert, als Gefährtin für meinen Schäferhund CHARLY , der dann leider nach 7 Wochen ganz plötzlich verstarb….. Nach ein paar Tagen wurde ich von der Vermittlerin von HRA auf einen Notfall aufmerksam gemacht LUPO (damals noch ANDY ) „ Schau ihn dir wenigstens mal an „ LUPO saß schon seit 2 Jahren in einer Pension hier in der Nähe, vorher war er 6 Jahre im spanischen TH . Als Welpe mit seinem Bruder auf der Straße gefunden worden und im TH gelandet. Sein Bruder relativ schnell vermittelt, weil er ein ansprechendes Äußeres hatte, aber LUPO ? Groß, Dunkel ein schiefes Mäulchen….den wollte keiner … Nach 6 Jahren TH hat seine Vermittlerin ihn nach Deutschland in eine Pension geholt, um so seine Chancen auf Vermittlung zu erhöhen ….. Aber auch hier nichts…..im Gegenteil… er entwickelte Frustration und Auffälligkeiten bis hin zu Beißattacken gegenüber Menschen ….. Nun musste er schnell dort weg….. Also traf ich mich mit der Vermittlerin, LUPO (ANDY )und meiner LOBA in einem Wald nahe der Pension …. Dieser Hund hatte etwas Autistisches, er schaute weder rechts noch links und schien sich auch sonst für nichts und niemanden zu interessieren. Auf seinen Namen reagierte er auch nicht , irgendwie schien ihm alles egal zu sein…. Während des Spazierganges blieb ich kurz stehen um mir eine Zigarette zu drehen, da berührte mich etwas am Bein, ich schaute runter und blickte direkt in LUPOs Augen und ersah mich an… In diesem Moment sagte mein Herz : Ja , du sollst deine Chance bekommen, du kommst zu uns … Ich bat um eine obligatorische Bedenkzeit von einer Nacht Am nächsten Tag sagte ich dann definitiv zu und LUPO zog am 1 August 2013 bei uns ein. Ich hatte 4 Wochen Urlaub , also optimal für die Eingewöhnung….. Als wir das erste Mal an den Strand gingen, zeigte LUPO zum ersten Mal Interesse Sein Rücken wurde gerade und er schaute sehr verwundert …. Er wollte dann nach rechts gehen , ich nach links , und schon versuchte er mit einem Ruck die Leine durchzubeißen . das hab ich ihm aber sofort untersagt , und er hat das auch sofort akzeptiert … Er lebte sich ganz gut ein und verstand sich sehr gut mit LOBA und allen anderen Artgenossen die wir am Strand getroffen haben … Nach ca. 3 Wochen hab ich dann am Strand die Schleppleine losgelassen und er zischte ab voller Freude drehte er ein paar Runden, aber orientierte sich auch immer an LOBA. Wir wurden dann immer mutiger und ich lies ihn ohne Leine laufen, was auch ganz gut klappte …. Bis dann eines Tages ein ganz anderer LUPO zum Vorschein kam. Auf einem unserer täglichen Spaziergänge am Strand, kam uns ein älterer Herr mit Dackel entgegen, plötzlich schoss LUPO auf diesen Herrn zu und verbellte ihn und sprang wie ein wilder um ihn herum. Der Herr war sichtlich erschrocken (verständlicherweise ) und ich hatte meine liebe Müh den Hund zu beruhigen …. Von dort an kamen solche Attacken immer häufiger vor, erst glaubte ich, das er das nur bei Männer macht, nein, auch bei manchen Frauen verhielt er sich so …. Immer wenn ich glaubte, jetzt geht’s es besser mit ihm, kam wieder ein Rückschritt ….. Erst als ich mit ihm eine Tierkommunikation machen lies, um zu verstehen was ihn so wütend macht, wurde es besser und besser Das Ganze hat ungefähr ein Jahr gedauert, bis ich mir sicher sein konnte, das von ihm keine Gefahr mehr ausgeht. Heute ist er über 5 Jahre bei mir und ich kann sagen: Er ist ein Schaf, auch wenn er nicht so aussieht. Jetzt ist er über 13 Jahre alt und alles andere als böse oder gefrustet. Bei Lupo wurden 2018 Tumore festgestellt und er wird seit Monaten von seiner Besitzerin durch die behandelnde Tierärztin mit alternativen Heilmethoden behandelt, welche gut anschlagen und Lupo helfen, aber auch viel Geld kosten (bis jetzt hat der Verein HRA über 1.000€ an den Kosten übernommen) Aus diesem Grund bitten wir um Spenden, um die Behandlung weiter führen zu können. Auch, wenn jemand eine Patenschaft für Lupo übernehmen möchte, würde das sehr helfen. Gerne senden wir auch eine Spendenbescheinigung zu.

Samstag, 01 Dezember 2018 17:31

Gästebuch

Leider wurde das Gästebuch auf unserer Homepage ohne Vorwarung aus dem Netz genommen. Wir bemühen uns, nun ein anderes Gästebuch zu finden und sind sehr traurig darüber, dass all die schönen, vielen Einträge nicht mehr zu sehen sind.
Seite 9 von 33
In unserem Gästebuch können Sie gerne einen Eintrag hinterlassen.
Sollten Probleme beim Veröffentlichen Ihres Textes entstehen, schicken Sie uns Ihren Text plus Ihren Namen an: Gästebuch
Wir sorgen dann für die Veröffentlichung. Vielen Dank!
Facebook